04.06.2024

Ein neues Kapitel f├╝r die Uferhallen

Die Rettung der Berliner Uferhallen geht in die n├Ąchste Projektphase! Mit einem zum Ende des letzten Jahres unterzeichneten Generalmietvertrag beginnt nun ein neues herausforderndes Kapitel. Was bedeutet das f├╝r die K├╝nstler*innen und die Zukunft der Uferhallen? Erfahren Sie mehr ├╝ber die geplanten Ver├Ąnderungen und wie die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) den Fortbestand der Kunst und Kultur am Standort sicherstellen wird.

Die Wagenreparaturhalle der Uferhallen zur Berlin Art Week 2023.
Die Wagenreparaturhalle der Uferhallen zur Berlin Art Week 2023.

Geplant sind neue Atelierfl├Ąchen: in derzeit leerstehenden R├Ąumen werden bis Anfang 2025 zehn Ersatz-Arbeitsr├Ąume vom Eigent├╝mer hergestellt. Vor allem wegen der erforderlichen Bauarbeiten m├╝ssen die Mieter*innen aufgrund der Neubauvorhaben des Eigent├╝mers in Ersatzfl├Ąchen umziehen. Parallel wird der bauliche Zustand der Bestandsgeb├Ąude sorgf├Ąltig ├╝berpr├╝ft und es werden notwendige bauliche Erhaltungs- und Erneuerungsma├čnahmen erarbeitet. Die Umsetzung der Ma├čnahmen wird Schritt f├╝r Schritt bis Anfang/Mitte 2026 umgesetzt. Wir, die KRB, f├╝hren derzeit Machbarkeitsstudien f├╝r die ehemalige Wagenreparaturhalle durch, die das Potenzial bietet, neue Arbeitsr├Ąume und Veranstaltungsfl├Ąchen zu beherbergen.

Bilder der Uferhallen.
Bilder der Uferhallen.

Die stufenweise ├ťbernahme von Teilfl├Ąchen seitens der KRB sowie der bestehenden Mieter*innen ist f├╝r die n├Ąchsten drei Jahre geplant, vorbehaltlich der rechtzeitigen Fertigstellung der Bauarbeiten. Diese Entwicklungen sichern nicht nur die bestehenden Arbeitspl├Ątze f├╝r K├╝nstler*innen, sondern schaffen auch Raum f├╝r neue Vorhaben. Damit ist die Zukunft der Uferhallen als Kulturstandort gesichert! Von gro├čer Bedeutung ist dabei die symbolische und praktische Bewahrung eines Ortes, der f├╝r die Berliner Kulturszene weit mehr ist als nur ein Arbeitsraum.