Jobs

Referent*in f├╝r Bau und Projektentwicklung (m/w/d)

Verg├╝tung: 13 TV-L (West), befristet bis 31.12.2025, eine Entfristung wird angestrebt Besetzbar: ab sofort Arbeitszeit: 39,4 h/Woche (Teilzeit ist m├Âglich) Kennzahl: 03/2023

├ťber uns:

Die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) ist eine vom Land Berlin gef├Ârderte Organisation, die R├Ąume f├╝r Kultur sichert und schafft. Wir wurden 2020 als Tochter der ├Âffentlich-rechtlichen Stiftung f├╝r Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung gegr├╝ndet.
Wir setzen unseren Fokus auf nachhaltige und szenenahe Raumkonzepte f├╝r kulturelle Nutzung in Berlin. F├╝r uns stehen die Bedarfe der Nutzer*innen, d.h. der Kunst- und Kulturschaffenden der Freien Szene Berlin, im Vordergrund.
Wir sind u. a. f├╝r die Organisation von Prozessen zur kooperativen Entwicklung transdisziplin├Ąrer Kunst- und Kulturstandorte und die operativen Aufgaben im Arbeitsraumprogramm des Landes Berlin zust├Ąndig.
Neben der Entwicklung von Arbeits- und Produktionsr├Ąumen f├╝r K├╝nstler*innen der Freien Szene sind wir seit diesem Jahr auch f├╝r die Organisation der inhaltlich-konzeptionellen Weiterentwicklung der zuk├╝nftigen Nutzungen in der Alten M├╝nze zust├Ąndig. Unter Einbeziehung aller relevanten Stakeholder werden wir die Nutzer*innen-Perspektive in den Bau- und Sanierungsprozess einbringen. Hierf├╝r suchen wir ab sofort Unterst├╝tzung im Bereich Bau und Projektentwicklung.

Wir sind ein Team von aktuell 15 Mitarbeitenden und kooperieren mit verschiedenen Partner*innen aus der Freien Szene Berlins, aus der Verwaltung und Immobilienwirtschaft. Weitere Infos hier: https://www.kulturraum.berlin

Ihre Aufgaben:

  • Sie verst├Ąrken das Team der KRB mit Ihrer baufachlichen Expertise und ├╝bernehmen f├╝r die Alte M├╝nze und weitere Projekte folgende Aufgaben:
  • Sie sind verantwortlich f├╝r die Erarbeitung von Nutzungs- und Raumkonzepten von klein- und gro├čma├čst├Ąblichen Projektentwicklungsvorhaben, die Sie kooperativ mit dem Team der KRB und relevanten Stakeholdern erarbeiten.
    Sie leiten aus Raum- und Nutzungsbedarfen verschiedener Kunstsparten eigenverantwortlich bauliche Anforderungen und Ma├čnahmen ab.
  • Sie stimmen geplante Bauma├čnahmen (von Sanierung bis Neubau) mit Projektpartner*innen, Dienstleister*innen und Baufirmen ab und begleiten deren Umsetzung.
  • Sie plausibilisieren vorgelegte Unterlagen (Machbarkeitsstudien, Bedarfspl├Ąne, Ausf├╝hrungspl├Ąne, Bauantr├Ąge, Terminpl├Ąne, Kostensch├Ątzungen) und geben Risikoabsch├Ątzungen oder nehmen Stellung inkl. Voten.
  • Sie begleiten landeseigene Projektentwicklungen als Nutzer*innenvertretung und unterst├╝tzen Bedarfstr├Ągerin und Baudienststelle ├╝ber alle Leistungsphasen hinweg mit Ihrem Sachverstand.
  • Sie begleiten aus baufachlicher Perspektive die Erarbeitung von Betriebskonzepten
  • Sie stimmen Planungen und Nutzungskonzepte innerhalb des Teams, mit Kooperations- und Projektpartner*innen sowie potentiellen Nutzer*innen ab.
  • Sie beraten die Gesch├Ąftsleitung zu allen baufachlichen Themen und liefern Daten und Information f├╝r Berichterstattung und Gremienarbeit.
    Sie ├╝bernehmen Budgetverantwortung.

Formale Anforderungen:

  • Abgeschlossenes einschl├Ągiges Hochschulstudium (Master) in einer t├Ątigkeitsrelevanten Fachrichtung (z. B. Architektur, Urban Design, Bauingenieurswesen) oder gleichwertige F├Ąhigkeiten
  • Mehrj├Ąhrige Berufserfahrung
  • Umfangreiche Erfahrungen mit kooperativen Multi-Stakeholder Bauprojekten und deren Koordination
  • Erfahrungen bei Planung und Ausf├╝hrung von Bauprojekten f├╝r eine kulturelle Nutzung
  • Kenntnisse in der Projektentwicklung von Bauprojekten und ├ťberblick ├╝ber die verschiedenen Leistungsphasen
  • Fachwissen im Bereich Bauvorschriften
  • Kenntnisse ├╝ber barrierefreies Bauen (design for all) oder Bereitschaft, sich darin fortzubilden
  • Diversit├Ątskompetenz, migrationsgesellschaftliche Kompetenz und Sozialkompetenz oder die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen kontinuierlich weiterzubilden
  • Eine selbst├Ąndige und strukturierte Arbeitsweise sowie Entscheidungsfreude
  • Ein konstruktiver, wertsch├Ątzender und teamorientierter Arbeitsstil

Au├čerdem freuen wir uns ├╝ber:

  • Kenntnisse ├╝ber Berlins Kunstlandschaft, insbesondere der Freien Szene Berlins
  • Kenntnisse ├╝ber die ABau (Allgemeine Anweisung f├╝r die Vorbereitung und Durchf├╝hrung von Bauaufgaben Berlins)
  • Kenntnisse ├╝ber Grafikprogramme (Adobe Creative Cloud) und Projektmanagement-Tools

Wir bieten:

ÔÇó Einen Arbeitsvertrag mit Verg├╝tung nach 13 TV-L (West)
ÔÇó Betriebliche Altersvorsorge bei der VBL (West)
ÔÇó Ein kollegiales und wertsch├Ątzendes Arbeitsumfeld
ÔÇó Gestaltungsfreir├Ąume
ÔÇó Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodell
ÔÇó M├Âglichkeit zur teilweisen mobilen Arbeit
ÔÇó M├Âglichkeit zur macht- und diskriminierungskritischen Supervision
ÔÇó Regelm├Ą├čige Weiterbildungen zu Antidiskriminierung
ÔÇó M├Âglichkeit zu stellenbezogenen Weiterbildungen
ÔÇó Zuschuss f├╝r ein BVG-Firmenticket

F├╝r die Kulturraum Berlin gGmbH hat eine diskriminierungskritische Arbeitsumgebung hohe Priorit├Ąt. Wir streben an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversit├Ąt) der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir begr├╝├čen deshalb ausdr├╝cklich Bewerbungen von Personen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung (z.B. Personen mit Behinderung, Personen mit Rassismuserfahrung und/oder LGBTIQ*).

Gerne kommen wir mit Ihnen dar├╝ber ins Gespr├Ąch, was wir tun k├Ânnen, um noch vorhandene Barrieren abzubauen. Es gibt bei uns eine AGG-Beschwerdestelle (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) sowie Beratungsstrukturen.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben (Motivation f├╝r Ihre Bewerbung f├╝r diese Stelle bei der KRB, m├Âglicher Eintrittstermin), tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen bis zum 23. April 2023 an jobs@kulturraum.berlin. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.
Die Vorstellungsgespr├Ąche finden voraussichtlich in der 18. KW 2023 (ab 02.05.2023) statt.

Bitte richten Sie etwaige R├╝ckfragen zur Stelle oder zum Prozess ausschlie├člich per Mail an: jobs@kulturraum.berlin. Ansprechpartnerin f├╝r Fragen zum Aufgabengebiet und zum Bewerbungsverfahren: Frau Sarah Manz.
F├╝r R├╝ckfragen zum Thema Barrieresituation k├Ânnen Sie sich gerne an unsere Koordinatorinnen der Gesch├Ąftsstelle wenden: kontakt@stiftungkwk.berlin oder T +49 (0)30 3030444-10 (montags bis donnerstags 10:00-14:00 Uhr).
Informationen zum Datenschutz f├╝r Bewerber*innen sind in unserer Datenschutzerkl├Ąrung zu finden.

Die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in f├╝r

Projektmanagement und -organisation (m/w/d)

Verg├╝tung: 11 TV-L (West), befristet bis 31.12.2025, Option auf Verl├Ąngerung
Besetzbar: ab sofort
Arbeitszeit: 39,4 h/Woche (Teilzeit ist m├Âglich)
Kennzahl: 05/2023

├ťber uns:

Die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) ist eine vom Land Berlin gef├Ârderte Organisation, die R├Ąume f├╝r Kultur sichert und schafft. Wir wurden 2020 als Tochter der ├Âffentlich-rechtlichen Stiftung f├╝r Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung gegr├╝ndet.

Wir setzen unseren Fokus auf nachhaltige und szenennahe Raumkonzepte f├╝r kulturelle Nutzung in Berlin. F├╝r uns stehen die Bedarfe der Nutzer*innen, d. h. der Kunst- und Kulturschaffenden der Freien Szene Berlin im Vordergrund.

Wir sind u. a. f├╝r die Organisation von Prozessen zur kooperativen Entwicklung transdisziplin├Ąrer Kunst- und Kulturstandorte und die operativen Aufgaben im Arbeitsraumprogramm des Landes Berlin zust├Ąndig. Wir sind ein Team von aktuell 15 Mitarbeitenden und kooperieren mit verschiedenen Partner*innen aus der Freien Szene Berlins, aus der Verwaltung und Immobilienwirtschaft. Weitere Infos hier: https://www.kulturraum.berlin

Wir ├╝bernehmen die kulturfachliche Projektleitung der Alte M├╝nze, d.h. wir organisieren die inhaltlich-konzeptionelle Weiterentwicklung f├╝r zuk├╝nftige Nutzungen der Alten M├╝nze unter Einbeziehung aller relevanten Stakeholder. Hierf├╝r suchen wir ab sofort Unterst├╝tzung im Bereich Projektmanagement und Organisation.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Projektmanagement-B├╝ros f├╝r das Projekt Alte M├╝nze der KRB
  • Projektorganisation, Ressourcenplanung und -steuerung f├╝r das Projekt
  • Operatives Projektcontrolling (Zeit, Finanzen, Ressourcen)
  • Konzeption und Implementierung eines Workflowmanagements sowie Gestaltung und Steuerung von betrieblichen Projektabl├Ąufen und Prozessen
  • Koordination von Projekt-Arbeitsgruppen und Teilprojekten samt Schnittstellenmanagement zwischen diesen und der Projektleitung
  • Zielgruppenorientierte und situationsgerechte interne und externe Projektkommunikation, Ableiten und Strukturieren von Informationsbedarfen sowie Erstellung von Pr├Ąsentationen und Projektberichten
  • Moderation von Meetings unter Einsatz von verschiedenen Pr├Ąsentationstechniken
  • Terminkoordination samt Vor- und Nachbereitung von Sitzungen mit internen und externen Projektbeteiligten (z. B. Arbeitsgruppen, Gremien etc.)
  • Erstellung der Projektdokumentation und Aktenf├╝hrung
  • Vorbereitung und Durchf├╝hrung von Veranstaltungen
  • Durchf├╝hrung von Auftragsvergaben und Ausschreibungen, Vertragsmanagement

Formale Anforderungen:

  • Abgeschlossenes einschl├Ągiges Hochschulstudium (Bachelor) in einer t├Ątigkeitsrelevanten Fachrichtung (z.B. Projekt- und Prozessmanagement) oder gleichwertiger akademische Bildungsabschluss auf DQR-Niveau 6 in einer t├Ątigkeitsrelevanten Fachrichtung (z.B. Fachwirt f├╝r B├╝ro- und Projektorganisation) oder entsprechend gleichwertige F├Ąhigkeiten und Erfahrungen
  • Mehrj├Ąhrige t├Ątigkeitsrelevante Berufserfahrung

Sie bringen mit:

  • Organisationstalent, gutes Zeitmanagement und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen im Bereich Projektmanagement und Controlling und Kenntnisse von entsprechenden Werkzeugen
  • Kenntnisse ├╝ber Methoden zur Modellierung von Prozessen, Ressourcenplanung und -steuerung, Stakeholder-Management
  • Kenntnisse der B├╝roorganisation und der allgemeinen Verwaltung (Beschaffungen, vorbereitende Buchhaltung, Dienstreisen, Vertragserstellung)
  • Routinierten Umgang mit MS-Office sowie gute allgemeine EDV-Kenntnisse
  • Diversit├Ątskompetenz, migrationsgesellschaftliche Kompetenz und Sozialkompetenz sowie die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen kontinuierlich weiter zu qualifizieren
  • Engagement und selbst├Ąndige Arbeitsweise
  • Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen, Erfahrung im Umgang mit heterogenen Teams und einer konsensorientierten Arbeitsweise
  • Wertsch├Ątzender und konstruktiver Kommunikationsstil; F├Ąhigkeit zum Zuh├Âren und Raum geben

Au├čerdem freuen wir uns ├╝ber:

  • Erfahrung mit der Arbeit in der ├Âffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft, insbesondere im Bereich der Freien Szene
  • Erfahrungen im Bereiche Veranstaltungsorganisation
  • Kenntnisse im Zuwendungs- und Vergaberecht

Wir bieten:

  • Einen bis zum 31.12.2025 befristeten Arbeitsvertrag mit Verg├╝tung nach 11 TV-L (West), mit Option auf Verl├Ąngerung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Ein kollegiales und wertsch├Ątzendes Arbeitsumfeld
  • Gestaltungsfreir├Ąume
  • Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodell
  • M├Âglichkeit zur mobilen Arbeit
  • M├Âglichkeit zu stellenbezogenen Weiterbildungen
  • Ein BVG-Firmenticket

F├╝r die Kulturraum Berlin gGmbH hat eine diskriminierungskritische Arbeitsumgebung hohe Priorit├Ąt. Wir streben an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversit├Ąt) der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir begr├╝├čen deshalb ausdr├╝cklich Bewerbungen von Personen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung (z.B. Personen mit Behinderung, Personen mit Rassismuserfahrung und/oder LGBTIQ*).

Gerne kommen wir mit Ihnen dar├╝ber ins Gespr├Ąch, was wir tun k├Ânnen, um noch vorhandene Barrieren abzubauen. Es gibt bei uns eine AGG-Beschwerdestelle sowie Beratungsstrukturen.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben (Motivation f├╝r Ihre Bewerbung f├╝r diese Stelle bei der KRB, m├Âglicher Eintrittstermin), tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen bis zum 23. April 2023 an jobs@kulturraum.berlin. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.

Die Vorstellungsgespr├Ąche finden voraussichtlich in KW 18 2023 (ab dem 03.05.2023) statt.

Bitte richten Sie etwaige R├╝ckfragen zur Stelle oder zum Prozess per Mail an: jobs@kulturraum.berlin.
Ansprechpartnerin f├╝r Fragen zum Aufgabengebiet und zum Bewerbungsverfahren: Laura Raber.

F├╝r R├╝ckfragen zum Thema Barrieresituation k├Ânnen Sie sich gerne an unsere Koordinatorinnen der Gesch├Ąftsstelle wenden: kontakt@stiftungkwk.berlin oder T +49 (0)30 3030444-10 (montags bis donnerstags 10:00-14:00 Uhr

Informationen zum Datenschutz f├╝r Bewerber*innen sind in unserer Datenschutzerkl├Ąrung zu finden.

Die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) sucht ab sofort eine*n

Referent*in f├╝r Kommunikation mit Schwerpunkt
Beteiligungsprozesse (m/w/d)

Verg├╝tung: 13 TV-L (West), befristet bis 31.12.2025, Option auf Verl├Ąngerung
Besetzbar: ab sofort
Arbeitszeit: 39,4 h/Woche (Teilzeit ist m├Âglich)
Kennzahl: 04/2023

├ťber uns:

Die Kulturraum Berlin gGmbH (KRB) ist eine vom Land Berlin gef├Ârderte Gesellschaft, die R├Ąume f├╝r Kultur sichert und schafft. Wir wurden 2020 als Tochter der ├Âffentlich-rechtlichen Stiftung f├╝r Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung gegr├╝ndet.

Wir setzen unseren Fokus auf nachhaltige und szenennahe Raumkonzepte f├╝r kulturelle Nutzung in Berlin. Uns stehen die Bedarfe der Nutzer*innen, d. h. der Kunst- und Kulturschaffenden der Freien Szene Berlin im Vordergrund.

Wir sind u. a. f├╝r die Organisation von Prozessen zur kooperativen Entwicklung transdisziplin├Ąrer Kunst- und Kulturstandorte und die operativen Aufgaben im Arbeitsraumprogramm des Landes Berlin zust├Ąndig. Wir sind ein Team von aktuell 15 Mitarbeitenden und kooperieren mit verschiedenen Partner*innen aus der Freien Szene Berlins, aus der Verwaltung und Immobilienwirtschaft. Weitere Infos hier: https://www.kulturraum.berlin

Wir ├╝bernehmen die kulturfachliche Projektleitung der Alte M├╝nze, d.h. wir organisieren die inhaltlich-konzeptionelle Weiterentwicklung f├╝r zuk├╝nftige Nutzungen der Alten M├╝nze unter Einbeziehung aller relevanten Stakeholder. Hierf├╝r suchen wir ab sofort Unterst├╝tzung im Bereich Kommunikation und Beteiligung.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption und Umsetzung von Markenbildung und Strategie f├╝r die Kommunikation rund um unsere Aktivit├Ąten im Projekt Alte M├╝nze und ggf. weitere Projekte der Kulturraum Berlin gGmbH
  • Konzeption, Planung und Erstellung von crossmedialen Kampagnen und Inhalten zur Information, Kontaktpflege und Anregung zur Beteiligung verschiedener Zielgruppen (Stakeholder und breite ├ľffentlichkeit)
  • Konzeption und Durchf├╝hrung Veranstaltungen (Pr├Ąsentationen, Ausstellung, F├╝hrungen) mit Mitwirkungsformaten
  • Aufbau und Pflege einer Online Plattform zur Vermittlung des Entwicklungsprozess rund um die Alte M├╝nze
  • Aufbau und Betreuung von Kommunikationskan├Ąlen, Beantwortung von Anfragen (Presse und ├ľffentlichkeit), Community Management, Stakeholder Management
  • Konzeption, redaktionelle Betreuung und ggf. Erstellung von Publikationen und Informationsmaterial im Rahmen des Projekts Alte M├╝nze
  • Konzeption und laufende Betreuung der Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit f├╝r das Projekt Alte M├╝nze und ggf. weitere Projekten der Kulturraum Berlin gGmbH in Kooperation mit weiteren beteiligten Akteur*innen / Institutionen
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks relevanter Journalist*innen und anderer Multiplikator*innen
  • Beobachtung des Medienmarktes und der politischen Entwicklung und ├ťbersetzung in eigene ├ľffentlichkeitsarbeit
  • Projektmanagement f├╝r Kommunikationsprojekte
  • Recherche zu unterschiedlichen Themen und Erstellen von Briefings
  • Budgetverantwortung

Formale Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) mit Kommunikationsschwerpunkt (Kommunikationswissenschaften, Literaturwissenschaften, Publizistik, Journalismus), idealerweise mit Stadtplanungsschwerpunkt (Urban Design, Urbanistik, Urbane Zukunft) oder entsprechend gleichwertige F├Ąhigkeiten und Erfahrungen
  • einschl├Ągige Berufserfahrung im Kommunikationsbereich (Marketing- oder Kommunikationsabteilung einer Kultureinrichtung, Kommunikations- und/oder Beteiligungs-Agentur o.├Ą.)

Sie bringen mit:

  • Sehr gutes und diskriminierungskritisches Sprachgef├╝hl, hohe Textsicherheit und zielgruppengerechte Kommunikation
  • Erfahrungen mit Partizipation/ Beteiligungsprozessen und der aktiven Gestaltung von Transformationsprozessen mit Formaten zur Aktivierung und Beteiligung von unterschiedlichen Interessensgruppen und Stakeholdern
  • Kenntnisse ├╝ber Berliner und nationalen Kunst- und Kulturlandschaft und ├Âffentliche Debatten und wissenschaftliche Diskurse, aktuelle Trends und Tendenzen in Bezug auf Kulturinstitutionen und Stadtentwicklung
  • Sicherer Umgang mit g├Ąngigen MS-Office Produkte, Adobe Creative Cloud (Photoshop, InDesign, Acrobat), CMS-Kenntnisse (idealerweise Drupal oder WordPress) sowie gute allgemeine EDV-Kenntnisse
  • Diversit├Ątskompetenz, migrationsgesellschaftliche Kompetenz und Sozialkompetenz sowie die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen kontinuierlich weiterzubilden
  • Engagement und selbst├Ąndige Arbeitsweise, Erfahrungen im Projektmanagement
  • Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen, Erfahrung im Umgang mit heterogenen Teams und einer konsensorientierten Arbeitsweise
  • Wertsch├Ątzender und konstruktiver Kommunikationsstil; F├Ąhigkeit zum Zuh├Âren und Raum geben

Au├čerdem freuen wir uns ├╝ber:

  • Kenntnisse des Rechts der Pressearbeit insbesondere Landespressegesetz, ┬ž┬ž22-24 UrhG (Recht am eigenen Bild), Pressefreiheit gem├Ą├č ┬ž5 GG, Allg. Pers├Ânlichkeitsrecht Art. 1, 2 GG, EU-DSGVO, Datenschutzgesetz des Landes Berlin, Impressumspflicht etc.
  • Kenntnisse zu Barrierefreiheit in der Kommunikation und die Bereitschaft, sich dazu weiterzubilden (z.B. Prinzipien der BITV)
  • Erfahrung im Umgang mit neuen Trends digitaler Kommunikationswelten, dabei insbesondere gr├╝ndliche Kenntnisse der g├Ąngigen Kommunikationstechnologien sowie Social Media

Wir bieten:

  • Einen bis zum 31.12.2025 befristeten Arbeitsvertrag mit Verg├╝tung nach 13 TV-L (West), mit Option auf Verl├Ąngerung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Ein kollegiales und wertsch├Ątzendes Arbeitsumfeld
  • Gestaltungsfreir├Ąume
  • Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodell
  • M├Âglichkeit zur mobilen Arbeit
  • M├Âglichkeit zu stellenbezogenen Weiterbildungen
  • Ein BVG-Firmenticket

F├╝r die Kulturraum Berlin gGmbH hat eine diskriminierungskritische Arbeitsumgebung hohe Priorit├Ąt. Wir streben an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversit├Ąt) der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir begr├╝├čen deshalb ausdr├╝cklich Bewerbungen von Personen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung (z.B. Personen mit Behinderung, Personen mit Rassismuserfahrung und/oder LGBTIQ*).

Gerne kommen wir mit Ihnen dar├╝ber ins Gespr├Ąch, was wir tun k├Ânnen, um noch vorhandene Barrieren abzubauen. Es gibt bei uns eine AGG-Beschwerdestelle sowie Beratungsstrukturen.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben (Motivation f├╝r Ihre Bewerbung f├╝r diese Stelle bei der KRB, m├Âglicher Eintrittstermin), tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen bis zum 23. April 2023 an jobs@kulturraum.berlin. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.

Die Vorstellungsgespr├Ąche finden voraussichtlich in der 19. KW 2023 (ab 08.05.2023) statt.

Bitte richten Sie etwaige R├╝ckfragen zur Stelle oder zum Prozess per Mail an: jobs@kulturraum.berlin.
Ansprechpartnerin f├╝r Fragen zum Aufgabengebiet und zum Bewerbungsverfahren:
Laura Raber.

F├╝r R├╝ckfragen zum Thema Barrieresituation k├Ânnen Sie sich gerne an unsere Koordinatorinnen der Gesch├Ąftsstelle wenden: kontakt@stiftungkwk.berlin oder T +49 (0)30 3030444-10 (montags bis donnerstags 10:00-14:00 Uhr

Informationen zum Datenschutz f├╝r Bewerber*innen sind in unserer Datenschutzerkl├Ąrung zu finden.

Mehr ├╝ber uns:

Kunst, Kultur und Kreativit├Ąt geh├Âren zur DNA von Berlin. Die Vielzahl an K├╝nstler*innen pr├Ągen die Metropole und bringen sie zum Vibrieren. Die Hauptstadt ist einer der bedeutendsten Standorte f├╝r die Produktion von Kunst weltweit.
Die Sicherung von bestehenden Orten und die Schaffung neuer Standorte f├╝r die Produktion und Pr├Ąsentation freier Kunst und gemeinwohlorientierter Kulturproduktion ist essentiell f├╝r die langfristige Sicherung der Berliner Kunst- und Kulturlandschaft. Die Kulturraum Berlin gGmbH wurde zu diesem Zweck gegr├╝ndet.

Sie entwickelt z. B. in kooperativen Prozessen nachhaltige, profilstarke Konzepte f├╝r neue Kulturstandorte, die auf den konkreten Bedarfen zuk├╝nftiger Nutzer*innen aufbauen, vielf├Ąltige Positionen einbeziehen und die jeweiligen r├Ąumlichen und konzeptionellen Kontexte ber├╝cksichtigen. Sie ├╝bernimmt in Standortentwicklungsprozessen die Nutzer*innen-Vertretung und organisiert hierf├╝r Multistakeholder-Prozesse, die unterschiedliche Interessensgruppen in Dialog bringen und so inhaltlich profunde, resiliente und breit getragene Konzepte herbeif├╝hren.
Mit weiteren Akteur*innen engagiert sich die Kulturraum Berlin gGmbH als Tr├Ągerin f├╝r die Umsetzung des Arbeitsraumprogramms, mit dem bezahlbare Arbeits- und Pr├Ąsentationsr├Ąume f├╝r K├╝nstler*innen aller Kunstsparten geschaffen werden. Gef├Ârdert wird das ├Âffentliche Raumprogramm von der Senatsverwaltung f├╝r Kultur und Europa. Bei der Umsetzung des Arbeitsraumprogramms b├╝ndelt die Kulturraum Berlin gGmbH die Aufgaben ÔÇô unterst├╝tzt durch Immobiliendienstleister*innen und Vertreter*innen der Freien Szene.

Die Kulturraum Berlin ist im April 2020 als Tochtergesellschaft der ├Âffentlich-rechtlichen Stiftung f├╝r Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung gegr├╝ndet worden und wird durch das Land Berlin institutionell gef├Ârdert. Aufgabe der Kulturraum Berlin gGmbH ist neben dem Arbeitsraumprogramm auch die Entwicklung von Raumprogrammen, die Akquise und Bereitstellung von Arbeits- und Pr├Ąsentationsr├Ąumen, die Erarbeitung von Nutzungskonzepten sowie die Begleitung von Bauprojekten und die Steuerung des Betriebs von R├Ąumen.

Das Team vereint Expert*innen verschiedener beruflicher Kontexte ÔÇô von Architektur ├╝ber Immobilienkauffrau bis hin zu Kulturmanagement. Das Team arbeitet eng zusammen und hat regelm├Ą├čige Routinen, gleichzeitig k├Ânnen alle Mitarbeitenden selbst├Ąndig arbeiten und haben gro├če Gestaltungsspielr├Ąume.
Mehr Informationen finden Sie auch unter www.kulturraum.berlin und www.kulturraeume.berlin.